Behandlung

Jeder Mensch ist so individuell und einzigartig. Daher möchte ich mir die Zeit nehmen, in einem Gespräch mit Ihnen einen individuellen und ganzheitlichen Therapieansatz zu entwickeln. Dazu dient auch die Aufnahme von Informationen über Ihren heutigen Gesundheitszustand (s. Erhebungsbogen). Die Ergänzung der Angaben im Erhebungsbogen erfolgt von Ihnen freiwillig und Ihre Angaben und persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Meine Behandlungsmethoden haben alle das Ziel, die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers zu stärken. Daher sind auch Ihre Mitarbeit und Ihr Wunsch, gesund zu sein, gefragt.

 

Therapieschwerpunkte:

  • Homöopathie

Die Homöopathie- ihre namensgebende und wichtigste Grundannahme ist das vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann Hahnemann formulierte Ähnlichkeitsprinzip: „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden“ (similia similibus curentur). Es sollen Krankheiten durch Mittel geheilt werden, die bei einem Gesunden ähnliche Symptome hervorrufen, wie sie bei dem Kranken beobachtet werden. Zur Herstellung der homöopathischen Arzneimittel werden die Grundsubstanzen einer sogenannten Potenzierung (Verdünnung) unterzogen, das heißt, sie werden wiederholt (meist im Verhältnis 1:10 oder 1:100) mit Wasser oder Ethanol verschüttelt oder mit Milchzucker verrieben. Grundlage für die Wahl eines homöopathischen Mittels ist einerseits die Anamnese (systematische Befragung des Gesundheitszustandes) und andererseits die Kenntnis der Wirkungen und Symptome, die eine Arznei bei einem gesunden Menschen nach Meinung der Homöopathen auslösen könne.

  • Massagen zur Entspannung (insbesonde Fußreflexzonenmassage)

Eine Fußreflexzonenmassage ist eine wahre Wohltat für den ganzen Körper. In der Lehre der Fußreflexzonen gibt es Verbindungen zwischen den Organen oder Körperpartien und bestimmten Stellen am Fuß. Die rechte Körperhälfte ist dabei am rechten, die linke am linken Fuß zu finden. Sie kann Beschwerden bei Arthrose und Schilddrüsenunterfunktion sowie Rückenschmerzen, Verdauungsprobleme und Kopfschmerzen lindern, ohne dass dabei der Behandler direkt die schmerzenden Körperstellen anfassen muss.         

  • Kinesiologisches Tapen

Die ursprüngliche Taping-Methode wurde entwickelt aus fernöstlichem Gedankengut und Philosophien und basiert z. T. auf den Prinzipien der Kinesiologie. Die Kinesiologie beruht auf der Annahme, dass sich gesundheitliche Störungen als Schwäche bestimmter Muskelgruppen manifestieren.Ursprünglich stammen das Tape und die Methode aus Japan. 1973 entwickelte der Chiropraktiker Kenzo Kase das so genannte Kinesio Taping und in Zusammenarbeit mit der Firma Nitto Denko Corporation das dazugehörige Kinesio Tape.Durch die Eigenschaften des kinesiologischen Tapes wird die Bewegungsmöglichkeit nach Anlage nicht eingeschränkt und eine Art dauernde Massage der Muskulatur erreicht. Bekannt wurde die Methode besonders durch den vermehrten Einsatz im Profi-Sportbereich, hier tauchten erstmalig "bunte Pflaster" an Muskulatur und Gelenken auf.

  • Schüsslersalze

Der homöopathische Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler erklärte,  dass er - statt der etwa tausend Mittel in der Homöopathie-  nur zwölf Salze, „Schüßler-Salze“ genannt, zur Therapie fast aller Krankheiten für ausreichend hielt. Schüßler ging davon aus, dass Krankheiten auf der Grundlage gestörter biochemischer Prozesse entstehen. Er nahm an, dass Krankheiten zu einem großen Teil auf der Grundlage eines „gestörten Mineralhaushaltes“ entstehen, wobei das Fehlen eines bestimmten Minerals den gesamten Stoffwechsel beeinträchtige. Später wurden von verschiedenen Anhängern der „Biochemie nach Schüßler“ fünfzehn weitere Stoffe eingeführt.

  • Bachblüten

Die Original Bachblütentherapie, benannt nach ihrem Erfinder Dr. Edward Bach, geht davon aus, dass jeder Krise oder Krankheit eine seelische Gleichgewichtsstörung vorausgeht. Dieses Missverständnis erzeugt in uns negative Seelenzustände oder destruktive Verhaltensmuster (z.B. zweifeln, Angst haben, nicht entscheiden können), welche den Zugang zu unserem intuitiven Wissen und unseren seelischen Selbstheilungskräften blockieren. Ziel der Bachblütentherapie ist die Lösung seelischer Blockaden und die Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts. Von allen Bachblüten-Produkten ist die Notfallmischung, die Rescue-Tropfen, aus fünf verschiedenen Bachblüten bestehend, die bekannteste und am weitesten verbreitet. Die Notfallmischung (Rescue-Tropfen) ersetzt selbstverständlich keine medizinische Notfallbehandlung!

Naturheilpraxis AdlershofHand- und Fuss-Reflexzonen-Massage Adlershof